Der Tod des Dr. Lübcke - wie in der Weimarer Republik

SoKo Liemmicke

Der Tod des Herrn Dr. Lübcke ist mysteriös. Doch ist es um die SoKo Liemmicke ruhig geworden. Auf die Nachfrage unserer Redaktion zu dem Projektil erhielten wir keine Auskunft, auch ob das Geschoss, wenn es gefunden wurde, zu einer Waffe gehört, die man zuordnen kann. Der leitende Pressestaatsanwalt Thöne wollte dazu keine Angaben machen. Wahrscheinlich aus ermittlungstaktischen Gründen.

Wie eine Hinrichtung

Es liegt nahe, einen zweiten NSU dahinter zu vermuten, der Dr. Lübcke erschoss. Die Tat erinnert schon an die Terrorserie der rechten Mordgesellen um Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe.
Der Tod und die Hassparolen der rechten Gesinnungsgänger passen in die von AfD und anderen Spaltern zerfressene Gesellschaft des Hasses gegen die Politik der Regierung.


Wie in der Weimarer Republik

Trotz 34 Hausdurchsuchungen bundesweit im Zusamenhang mit den, nach Dr.Lübckes Tod, geposteten Hassparolen der rechten Gleichschrittgänger, geben diese keine Ruhe, sondern suchen ihre Bestätigung in weiteren politischen Perversionen. Es wurde solange gegen die Regierung gehetzt, bis ein Nährboden für solche Taten entstand.

Was geschah zu der fraglichen Zeit auf der Terrasse an dem Haus des Dr. Lübcke?
Laut Polizei soll es keine Kampfspuren gegeben haben.

Kannte Lübcke den Täter? Das würde eher auf ein persönliches Motiv hinweisen.
Warum wartete der Täter auf den Tag der Mai-Kirmes?

Gibt es einen zweiten NSU? Man könnte das fast vermuten. Rechte Schläger, ihre Gewaltfantasien sind scheinbar wieder in.

Unglaublich erscheint in diesem Zusammenhang, niemand hat den scheinbar sehr ortskundigen Täter kommen oder gehen sehen, die Tatwaffe fehlt. Niemand hat einen Schuss gehört, folgt man den bisherigen Ausführungen der Polizei.

Mancher, der vom rechten und Nationalisten-Hass zerfressen ist, freut sich über den Tod des Regierungspräsidenten. Rechte Häme darüber ist abscheulich und heisst das Verbrechen für gut.
Die, die sich freuen, sollten sich fragen, über was sie sich freuen. Es zeugt von extremer Dummheit, völliger politischer Perversion und rechter Allmachtsphantasie. Im Umkehrschluss will das heissen: Wer will solches Gedankengut in der politischen Landschaft?

Über die Posts in den sozialen Netzwerken kann man sich nur mit begleitendem Ekel wundern.
Das rechte Pack freut sich über den Tod eines Menschen. Das sagt alles über das bezeichnete Pack aus.
Auch Dr. Lübcke sagte seine Meinung. Dazu besass er das Recht. Die rechten Nationalisten, denen einfache Antworten besser gefallen, als Demokratie, gehören sicher nicht zu denen, die sich dazu äussern dürfen.

Natürlich wollen rechte Kräfte ein Klima der Angst für Journalisten und Politiker schaffen, nach dem Motto: jeder, der nicht unsere dummen, braunen Parolen schreibt, wird so enden wie Dr. Lübcke. Gedroht wird jedem, der sich dem widersetzt, und muss damit rechnen in das Fadenkreuz derer zu kommen, die solche Taten begehen.
Nicht nur die vielen kleinen Nazi-Hetzer müssen verfolgt werden, sondern auch die, die sich hinter politischen Ämtern verstecken.

Read more...

Die Ursünde

Der II. Weltkrieg ist noch nicht vorbei

Wenn man zurückdenkt an die Tage vor 80 Jahren stellt man fest, die die damals regierten, mordeten aus menschenverachtenden Gründen, als sie am 1. September 1939 die Grenze nach Polen überschritten. Das Land Polen überfielen diese Kriegsverbrecher in ihrem jämmerlichen Herrenmenschenwahn. 

Welch eine Schande für die Welt, die nach all den Toten immer noch den rechten Populisten, den Menschenverächtern und den Hassverbrechern hinterherläuft, wie die Ratten bei dem gleichnamigen Fänger von Hameln.

 

Die, die diesen unsäglichen Hass verbreiten, frohlocken heute bei den Wahlen in Sachsen und Brandenburg, weil sich mit einfachen, zum Teil dissozialen Antworten, komplexe Fragen für die rechte Szene beantworten lassen. Für den modernen Menschen können solche Antworten nicht zählen. 

Das Land, aus dem der Aggressionskrieg geführt wurde, der Millionen Menschen das Leben kostete, muss in zwei Bundesländern fürchten, dass die AfD, die demokratischen Rechte für die ausgemachten Feinde ihrer Gesinnung aushebelt. 

Wer heute die rechten Gleichschrittgänger wählt, hat sich für die Wiederholung der Untaten des Nationalsozialismus entschieden. 

Nazis sind das schlimmste, was Menschen geschehen kann. Noch sehen sich die rechten Schergen als Opfer, bald jedoch werden sie wieder Täter. 

Vor den Opfern des Krieges muss man sich verneigen, nicht vor den elenden Tätern durch eine Wahlstimme, die einen ganzen Kontinent in Schutt und Asche zurückließen und nun als die Märtyrer dastehen wollen. Nationalismus brachte auch den absoluten Untergang Deutschlands.

Den Untergang, das Leid, den Tod, kann niemand wählen, der bei normalem Verstand ist. Nationalismus ist keine Antwort auf irgendeine Frage. 

Die Völker, die unter dem Angriff litten, sollten an solchen Jahrestagen nochmals um Vergebung gebeten werden. Deutschland ist heute ein anderes Land - griechischer Revanchismus, oder polnische Forderungen nach Reparationszahlungen sollten unterbleiben, sonst ist der Krieg nie zuende und leistet denen Vorschub, die die Geschichte aus Dummheit und Menschenverachtung umschreiben wollen. 

Das will niemand.

Deutsch an der polnischen Grenze (Danzig) 1939 09 01 gemeinfrei

 

 

Read more...

Politiker - Hack

Politiker-Hack

Wer auch immer der Unbekannte ist, der die Daten ins Netz stellte.

Langweilig.

Was will der Hacker damit erreichen? Das Motiv ist schlecht zu verstehen.

Politiker haben sexuelle Vorlieben - welch eine Erkenntnis im 21. Jahrhundert. Mich hat es vom Stuhl gehauen. Jeder Mensch, ob guter oder schlechter Politiker oder nicht, verdient ein Privatleben.

Die politische Klasse schreibt Mails, sie haben sogar Handy-und Festnetznummern. Politiker telefonieren mit anderen Fraktionen. Ohne Worte. Und das unglaublichste daran, Politiker wohnen irgendwo.

Politiker schreiben eine Menge Blödsinn, das ist auch keine neue Erkenntnis. Das tun wir aber auch.

Politikern ist es egal, wie es den Menschen im Land geht, das ist auch nicht neu.

Ehrlich, welche Erkenntnis erwartet man sich aus den Hacks?

Wer steckt dahinter ?

Wahrscheinlich eine nicht befreundete Macht, die es sich zur Aufgabe macht, den demokratischen Rechtsstaat abzuschaffen.
Eine Art Entblössung vor der Nation.
Deshalb wurden die Akten, die die Datendiebe holten, mit Desinformation angefüllt, ziemlich geschickt. Eine weitere Eskalationsstufe wurde erreicht.

Das weist auf einen staatlichen Apparat hin.

Gerade deshalb sollte man den Täter nicht unter denen suchen, die sofort zur Hand sind, sondern ein wenig um die Ecke denken.
Zumal auch wir, die von Nationalisten geschmähten Journalisten ausgespäht wurden.

Nur wer will so etwas?

Aus welcher Zeit stammen die Unterlagen wirklich, wurden die vorliegenden Exponate einzeln oder massenweise manipuliert?
Dem aufmerksamen Betrachter entgeht es nicht, dass hier manipuliert wurde.

Aus welchen Leaks stammen die Unterlagen eigentlich?

Die AfD wurde aus taktischen oder tatsächlichen Gründen ausgenommen.

Es ist zu früh, um mit den Fingern auf irgendjemanden zu zeigen.

Vielmehr, wie konnte es geschehen, dass solche Mengen von Daten gestohlen wurden?
Öffnet man jedem Eindringling buchstäblich die Tür?

Was hat megaupload.nz damit zu tun? Dort waren Sicherungen hinterlegt.
Fragen über Fragen und keine Antworten.
Jetzt nach dem Verfassungsschutz zu rufen, ist zu spät.

Read more...
Subscribe to this RSS feed

An einem Tag in Deutschland

Der Wetterbericht für den Europa-Winter 2019/20 Es soll ein warmer und nasser Winter werden.

 

 

 

 

Werbung

Spannende Sektionen

     

An einem Tag in Deutschland

  • An einem Tag in Deutschland!
  • Deutsches Journal Teneriffa
  • Deutsches Journal Südafrika
  • Der Nachtfalke
  • Produkte
  • Buchempfehlung des Tages
  • Forum
  • Was würden Sie tun?

 

Welt Nachrichten

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Tragen Sie sich für den Newsletter von kasaan ein

 

Check out our DSGVO & Geschäftsbedingungen
Jederzeit können Sie sich wieder abmelden.

 

Radisson Hotels