Mysteriöser Fund in Kent, 1979 - kam die Frau aus Osteuropa?

Gruseliger Fund vom Sattel aus

Die Geschichte der unbekannten Frau, die in der Grafschaft Kent im Vereinigten Königreich, im Herbst ( 23. Oktober 1979 ) des Jahres 1979, von einer zufällig vorbeikommenden Reiterin gefunden wurde, ist schnell erzählt. Die Tote ging als die Bedgebury Forest Woman in die britische Kriminalgeschichte ein. 

Die Frau wurde in einer beispiellosen Tat ermordet und dann übelst zugerichtet. Die Leiche war unter Ästen versteckt worden. Da die britische Polizei über keinerlei Anhaltspunkte zur Identität der Toten verfügte, wurden im gesamten Königreich und im restlichen Europa Plakate aufgehängt. Es scheint zur damaligen Zeit zu keinem nennenswerten Hinweis gekommen zu sein.

Kam die Frau aus Osteuropa?

Sie war in bitterer Armut gefangen und hatte wahrscheinlich das Tor nach England im Hafen von Dover genommen. Der Ausgangspunkt der Tat war wohl die Autobahn, die damals bei Trampern sehr beliebt war. Aber auch diese Spur führte ins Nichts. Es gab Vermutungen, dass die Frau aus dem Norden Englands stammen könnte, auch diese Spur wurde wieder verworfen. 

Ihre Backenzähne waren in einem extrem schlechten Zustand und sie hatte keine sichtbare Zahnbehandlung erfahren. Zum Zeitpunkt ihres Todes war sie zwischen 30 und 35 Jahren alt. 

Jahre später, 1984, wurde der Fall sogar in dem damals sehr populären Partnerformat der deutschen Fahndungssendung XY ungelöst, Crime Watch, bei der BBC behandelt.

 

Die einzige verwertbare Spur für die Fahnder um das damalige Team der Fernseh-Ikone Susan Cook, war ein Kleid, das wohl selbst genäht worden war.

Eine Eierstockschwangerschaft der Toten wurde in der Sendung thematisiert. Sie hatte zuvor schon einmal ein Kind geboren. Wo das Kind war, konnte niemand sagen. 

Erst viele Jahre danach wurde publik, dass die Sendung durchaus Erfolg hatte, dass sich jemand gemeldet hatte, der zumindest einen Hinweis auf die unbekannte Tote geben konnte. Augenscheinlich war das Kleid von einer Zuschauerin Jahre zuvor an einen Second Hand Markt gegeben worden. Die weitere Spur konnte die Mordkommission nicht mehr verfolgen, da auch zu viel Zeit vergangen war. Schlicht nichts Handfestes wies auf die Identät der Toten hin.  1999 wurde der Fall nochmals bei Crime Watch behandelt. 

Anfang des Jahrtausends wurde ein ehemaliger Lkw-Fahrer, der auch einräumte, die Tote als Anhalterin mitgenommen zu haben, vor Gericht freigesprochen, die Tat begangen zu haben.

Bis heute ist der Fall ungelöst und einer der mysteriösesten Mordfälle des britischen Königreiches.

Sollte irgendjemand etwas über die Frau wissen, sollte er sich an die 

Kent Police Headquarters, Sutton Road, Maidstone, Kent, ME15 9BZ
 
+441622 690690 wenden. 
 
 
Read more...

Was sind Anthocyane?

 

Gutes kann gar ganz günstig sein

Anthocyane sind mit das wertvollste, was die Natur zu bieten hat. Die wenigsten wissen das. Anthocyane sind unter anderem in schwarzen Johannisbeeren, Himbeeren, Erdbeeren und in Brombeeren enthalten. Eigentlich in allen dunklen Beeren, die jetzt gerade in der Natur reifen. Es sind natürliche Farbstoffe, die erwiesenermaßen gegen Krebs und gar gegen das Altern helfen sollen. Anthocyane bekämpfen die freien Radikalen. Die gesundheitsfördernde Wirkung wurde in zahllosen wissenschaftlichen Versuchen nachgewiesen.
Anthocyane finden sich auch in Kirschen,Trauben und wild wachsenden Kornellkirschen oder Holunderbeeren.
Auch kann man in den großen Supermärkten in Deutschland und Österreich, die Früchte eingefroren zu Kilopreisen in Tüten schon ab 1,69 Euro kaufen.

Nur wie soll man soviel Obst essen?

Ganz einfach mit einem Smoothie-Maker. Das moderne Gerät zum Entsaften und Brechen der Frucht gehört wie ein Mixer in jede moderne Küche.
Für einen Smoothie, den man sich selbst macht, kann man ungefähr 25 Euro-Cent rechnen. Das verführt, sich mehr als einen Smoothie am Tag zu genehmigen. Und das ist so lecker!

Dazu braucht man natürlich das Gerät, das eine einmalige Investion ist.

2 in 1 Smoothie Maker mit Standmixer, BPA frei Standmixer Mixer Milchshaker 350W

EUR 32,99
Angebotsende: Mittwoch Aug-14-2019 9:57:37 CEST
Sofort-Kaufen für nur: EUR 32,99
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

WMF KULT X Mix&Go Standmixer Smoothiemaker Shaker Zerkleinerer Trinkflasche 0,6L

EUR 26,90
Angebotsende: Mittwoch Aug-7-2019 11:12:23 CEST
Sofort-Kaufen für nur: EUR 26,90
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Superior Smoothie-Maker 2 x 600 ML Shaker Smoothie to go Smoothie Mixer Smothie

EUR 21,21
Angebotsende: Mittwoch Jul-24-2019 9:12:49 CEST
Sofort-Kaufen für nur: EUR 21,21
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Mixer Blender 220 W Smoothie Maker mit 5 x 500ml Mixbecher Multizerkleinerer

EUR 24,95
Angebotsende: Donnerstag Jul-25-2019 8:45:31 CEST
Sofort-Kaufen für nur: EUR 24,95
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Smoothie-Maker 2 x 600 ML Shaker Smoothie to go Smoothie Mixer Smothie 300W NEU

EUR 18,95
Angebotsende: Donnerstag Aug-15-2019 16:42:33 CEST
Sofort-Kaufen für nur: EUR 18,95
Sofort-Kaufen | Zur Liste der beobachteten Artikel hinzufügen

Das Obst ist günstig. Viele haben allerdings die Früchte im Garten, und wer nicht gerne Obst so isst, sollte sich mit der Methode anfreunden, das wertvolle Nahrungsmittel flüssig zu sich zu nehmen.

Für den Winter sollte man sich einen großen Vorrat an diesen Beeren einfrieren, um dann auch in der kalten Jahreszeit einen Smoothie genießen zu können. Smoothies gehören heute zur täglichen und gesunden Ernährung dazu.

Im Winter kann man sich das Getränk auch warm machen. Der Fruchtzucker alleine reicht aus, um einen wirklich leckeren Geschmack zu erzeugen. Es ist wichtig, dass die Früchte in einem relativ frischen Zustand sind, um die Vitamine, die in den einzelnen Beeren enthalten sind, auch in konzentrierter Form genießen zu können.

Rezepte zu den frischen Smoothies gibt zahllose.
Unser Vorschlag: Man sollte möglichst viele verschiedene Beeren mischen, um den Geschmack auszureizen. Immer mit schwarzen Johannisbeeren arbeiten, dazu vielleicht eine Banane, mit Apfelsaft auffüllen und im Smoothie-Maker ganz nach Belieben anrichten.
Im Übrigen kann man die Smoothies auch als Grundlage für ein Müsli verwenden. Mit Kölnflocken aufgefüllt ersetzt es ganze Mahlzeiten.
Guten Appetit.

Read more...

US-Militärbasis Ramstein muss zur Disposition stehen

Die Freundschaft zwischen den politischen USA und dem Berliner Pendant hat schon seit vielen Jahren einen Knacks. Spätestens, seitdem der Rechtspopulist Donald Trump in Washington die Fäden zieht. 
 
Wir müssen über die Militärbasis in Ramstein sprechen. 
Es wird Zeit. 
Und dabei darf man kein Blatt vor den Mund nehmen. 
 

Nicht nur, dass die Basis eine Zumutung für die Bevölkerung durch Lärm, Abgase und Umweltschmutz ist, der 1951 errichtete Flughafen kam während der Besatzungszeit zustande. Deutschland ist durchaus, innerhalb eines europäischen Verteidigungsbündnisses in der Lage, sich gegen wen auch immer zu wehren. Aber die Feinde des Soziopathen Donald Trump können nicht die Feinde der Bundesrepublik sein. Der Krieg gegen den Iran ist ein amerikanischer Krieg, wie der Irak, wie der in Vietnam und unzählige andere. 
 
Wie er auf seiner Wahlkampfshow dem Publikum vorlog, will er "Amerika wieder groß machen", aber bitte nicht auf Kosten des Friedens und der Zivilbevölkerung eines anderen Landes. "America first" , soll Trump jeden Tag spüren.  
 
 
 
Erstens, wer will Trump im Land? Er muss verstehen, dass er und seine Doktrin in der Welt unerwünscht sind. 
Trump forciert nicht nur in seinem eigenen Land die Diktatur, sondern er braucht den Krieg gegen den Iran, um die Demokratie in den USA abschaffen zu können. 
Niemand ist sich sicher, ob von Ramstein aus nicht Drohnen in Richtung Iran, die möglicherweise sogar Atomwaffen tragen können, entgegen des Versprechens Obamas, gestartet werden können.   
 
Bei einer möglichen kriegerischen Auseinandersetzung würde der Iran sicherlich nicht mit der Wimper zucken, die Basis mit Mittel- und Langstreckenraketen anzugreifen. Es würde Deutschland treffen. Trump verlangt mehr Geld für die NATO in seiner überheblichen Art, ohne Hirn und Verstand. Ihm wäre der Tod zehntausender deutscher Zivilisten egal, wenn er nur wiedergewählt würde. 
Sicher ist, Trump und sein Adlatus Pompeo, werden jede Möglichkeit nutzen, um Krieg zu führen, um eben an der Macht zu bleiben. 
 
Deshalb muss Ramstein nun endlich der Geschichte angehören und der Abzug der Amerikaner aus Deutschland beschlossen werden. 

 

Read more...

Die letzten Jahre

<strong>Die Entwicklung ist dramatisch.</strong>
 
Lassen wir auch die von rechten Kräften, zu Unrecht,  gescholtene Greta Thunberg aus der Gesamtschau heraus. 
 
Thunberg ist durch ihr Asperger-Syndrom zum Objekt für  Gewaltfantasien der braunen Diener geworden, weil selbst das Asperger-Syndrom zu schwer ist, um dieses intellektuell innerhalb der rechten Populistenszene zu begreifen. Es ist erbärmlich, was die rechte Szene mit Greta Engman Thunberg veranstaltet. 
Zum anderen erscheint es wie eine ewiggestrige Dystopie, deren Zeit abgelaufen ist. 
 
Wer den braunen Gleichschrittgängern, hasszerfressenen Polit-Psychopathen widerspricht, soll <em>links-grün-versifft</em> sein. Das passt. Fast kann man die systematischen Beschimpfungen schon als Ehre auffassen. 
 
Ein Glück, auch die rechten Schergen müssen, wenn es ernst wird, buchstäblich um ihr Leben rennen. Hochwasser unterscheidet nicht zwischen Parteibüchern oder Ideologien. 
 
 
Es gibt immer noch Menschen, die internationalen Studien misstrauen - das Klima wird für den Menschen auf der Erde unerträglich, ja gefährlich. 
Beruhigend ist einzig und alleine, es wird auch die treffen, die die Klimakatastrophe leugnen. 
Leugner, die lediglich auf einfache Antworten zu komplexen Themen stehen. 
 
<strong>In der Antarktis ist die Erwärmung förmlich greifbar.</strong> Ganze Gletscher brechen ab. Es ist kein Zyklus der Evolution, sondern durch die menschliche Zivilisation hausgemacht.
Das Wort heisst hemmungslose <strong>Umweltverschmutzung</strong>. 
 
Trump und seine brachialen Ideen von einer neuen Welt, die der Populisten, würde gnadenlos zum Ende der Menschheit führen. Das muss allen klar sein. Die Kinder des Zorns würden sinnbildlich im Strudel der Ereignisse der nächsten Generation absaufen. 
 
Wohin will man fliehen? 
 
Wenn irgendjemand eine Idee hat-er möge sie dringend an die Redaktion senden. Denn bald werden allen die Optionen ausgehen. 
 
Nach 50 Jahren rafft sich die Menschheit auf, wieder auf den Mond zurückzukehren. Dazu reicht die bescheidene Technik der Menschen gerade aus. Dabei spielt gerade auf der Erde die Musik. 
 
Nur ein absoluter Dummkopf kann sich davon lossagen, dass es auf der Erde auf das Ende zugeht.
 
Denkt man sich nun, dass die Erde eine Form lebender Organismus ist, der im System der anderen Planeten existiert, schädigen die Menschen die gesamte Anordnung, die sich uns als Sonnensystem präsentiert. 
 
Begriffen hat diesen Sachzusammenhang die Menschheit noch nicht einmal ansatzweise. 
Sonst würde man sich nach anderen Möglichkeiten der Normen des Überlebens orientieren. 
 
Innerhalb des nächsten Jahrzehnts muss der Mensch nach neuen Lösungen suchen, wie das Leben weitergehen soll. Wenn nicht, sind es die letzten Jahre dieser Zivilisation. 
 
Kein Kritiker verlangt, nur noch von pflanzlichem Eintopf und Wasser zu leben. Nur Massentierhaltung, in der Lebewesen geschreddert werden, entspricht nicht der Nahrungskette, die der Mensch aufbauen sollte. Oder der Lachs, der ohne Sinn und Verstand gezüchtet wird, bis ein Monstrum dabei herauskommt, dessen Fleisch man chemisch nachkolorieren muss. Es gibt unzählige Beispiele. 
 
Die Hauptgefahr droht aus dem Ozean, die Verschmutzung hat Ausmaße angenommen, die für die Unterwasserwelt tödlich wirkt. Es ist ein Meer aus Plastik und Öl. Das wird verdrängt. Wie vieles aus diesen Tagen.
 
Die Erde stirbt und damit die Chance der Menschheit, sich über das Elend hinwegzusetzen, kleinkariert und rückständig zu sein. 
 
Eine Groteske ist in diesem Zusammenhang, dass die Menschheit sich durch bedingungslose Dummheit selbst ausgerottet hat. 
Damit sind auch die letzten Jahre vorbei. Die Chancen, die alle hatten, vergeben. 
Read more...

Minke Wale

Liebenswerte Giganten

Minke Wale oder auch Zwergwale gehören zur aussterbenden Rasse auf die Planeten. Nicht etwa, weil die Population abgenommen hat, sondern weil durch die Ozeane eine endlose Menge von Plastikmüll schwimmt.
Lassen Sie uns diese liebenswerten Giganten erhalten.
Die Wale kommen in der Nordhemissphäre der Erde vor. Sie leben küstennah. Dabei gelangen uns die Aufnahmen, die wir gerne unseren Lesern präsentieren mögen.

Am Hindukusch Nichts Neues, Cover, kasaan media publishers, 2016

Minke Whale Faxaflói 139, dram/mcvth, kasaan media, 2018 Minke Whale Faxaflói 139, dram/mcvth, kasaan media, 2018

Minke Whale Faxaflói 139, dram/mcvth, kasaan media, 2018 Minke Whale Faxaflói 139, dram/mcvth, kasaan media, 2018

 

Minke Whale Faxaflói 139, dram/mcvth, kasaan media, 2018 Minke Whale Faxaflói 139, dram/mcvth, kasaan media, 2018

Minke Whale Faxaflói 139, dram/mcvth, kasaan media, 2018 Minke Whale Faxaflói 139, dram/mcvth, kasaan media, 2018

 

 

 

Minke Whale Faxaflói 139, dram/mcvth, kasaan media, 2018 Minke Whale Faxaflói 139, dram/mcvth, kasaan media, 2018

Minke Whale Faxaflói 139, dram/mcvth, kasaan media, 2018 Minke Whale Faxaflói 139, dram/mcvth, kasaan media, 2018

Minke Whale Faxaflói 139, dram/mcvth, kasaan media, 2018 Minke Whale Faxaflói 139, dram/mcvth, kasaan media, 2018

 

Read more...

Was haben Wale mit der ‘Ndrangheta zu tun?

Krasse Gegensätze

Wundervolle Bilder, deren Seltenheit immer größer wird.
Zum einen durch die systematische Verschmutzung der Weltmeere, unter denen die Wale auch zu leiden haben.

Plastikabfall aus der ganzen Welt sammelt sich durch die Strömungen der Meere im Südpolarmeer und im Nordatlantik.
Man fragt sich, was sich die denken, die den Plastikmüll verklappen.

 

Aus dem Mittelmeerraum hört man verstörende Geschichten über verklappten Abfall, der hochtoxisch sein soll, radioaktiv gar. Vor Libyen wird die menschliche Katastrophe besonders genutzt. Dort sinken leider genug Schiffe.

 

Wo kommen die Fässer her, die auf Schiffe im Süden Italiens geladen werden?

 

Man will es überhaupt nicht glauben, dass die Fässer dann in dem Mittelmeer samt Schiff versenkt werden.
Es ist aber so.
Bei der Aktion "Metauros" in Reggio Calabria wurden im letzten Oktober zahlreiche Mitglieder der Mafia-Gruppierung " ‘Ndrangheta" ausgehoben, die scheinbar in der Natur " Schiffe versenken" spielen.

Laut Bundesregierung ist das Problem der illegalen Abfallentsorgung durch Mafia Clans bekannt. Das geht aus einer kleinen Anfrage der Grünen an die Bundesregierung, respektive aus der Antwort des Bundesinnenministeriums, hervor.

Jedoch: "Das Phänomen illegaler Abfallentsorgung, begangen durch Gruppierungen der italienischen organisierten Kriminalität, ist der Bundesregierung bekannt. In Deutschland wurden diesbezüglich bislang keine Ermittlungen geführt."

Am Hindukusch Nichts Neues, Cover, kasaan media publishers, 2016
Warum auch?

Ist ja nur das Mittelmeer, das verseucht wird, von da aus ergiesst sich der Mafia-Müll in die Weltmeere. Niemand scheint an der Erhaltung unserer Öko-Systeme Gefallen zu finden. Es wird geschwiegen, wie immer, oder wie immer öfter.
Die Mafia geniesst ohnehin einen Freifahrtschein, überall und nirgendwo. Wenn man die nüchternden Worte aus der Drucksache des Deutschen Bundestages liest, kann einem Leser nur noch schlecht werden.

Zahlreiche Informanten schätzen die Menge der versenkten Schiffe auf mehr als das Doppelte. Und nicht nur im Mittelmeer soll die Mafia den Müll gegen gutes Geld versenken, auch an anderen Orten dieser Welt.

Am Hindukusch Nichts Neues, Cover, kasaan media publishers, 2016

Von user:Wranzl - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1141176

Von user:Wranzl - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1141176

Woher kommen diese Schiffe, stimmen die Spuren nach Hamburg in Deutschland und nach Chittagong in Bangladesh?
Wie passt die Eurogate Gruppe in dieses Spiel mit unser aller Gesundheit? Was hat das mit dem Betreiber des Hafens in Gioia Tauro MCT, der zur Eurogate Gruppe gehört, zu tun?

Wer kümmert sich darum, ob die abzuwrackenden Kähne nicht wieder flottgemacht werden, für die Mafia?

Der Wal weiß bald nicht mehr, wohin er abtauchen soll. Gejagt wird er noch von den Norwegern und Japanern. Angeblich für wissenschaftliche Zwecke. Das glaubt niemand mehr.

Wir allerdings wollen der Sache ganz genau auf den Grund gehen.

 

Read more...

Update: Lachs Blog Das große Sterben der Krustentiere (repost)

Nächstes Risiko

Was geschieht in den Fjorden Norwegens bei der Lachszucht?

Werden neben Antibiotika auch andere Gifte eingesetzt, um die so genannte "Lachslaus" loszuwerden, obwohl die Produzenten immer wieder ankündigten, "Putzerfische" für die Zucht in den Aquakulturen einzusetzen?

Aus Norwegen kommen dieser Tage Nachrichten, dass bei Krustentieren ein Massensterben eingesetzt hat, das mit den Aquakulturen der Lachsfarmen in direktem Zusammenhang steht.

 

Dass sich in den Käfigen für die Zuchtlachse Krankheiten bilden, leuchtet auch Laien ein. Nicht artgerechte Haltung und ansteckende Krankheiten in einer Population, die mit nicht artgerechtem Futter gezogen wird.

Nun aber leiden auch andere Arten unter dem Gift, das für die Produktion, etwas Anderes ist die Lachszucht nicht, natürlich eingesetzt werden muss, um den Profit zu maximieren.
Tierschützer und Umweltaktivisten, die diesen Umstand anprangern, werden mit diversen Klagen rund um den Erdball überzogen und quasi zu stupiden Querulanten erklärt.

Wie kann es angehen, dass massenweise Krustentiere, deren Chitinpanzer durch die ‘Entlausungskur’ aufgelöst wird, sterben?

 

Kann die EU die Giftmengen, die ohnehin schon über dem Normalmass liegen, erneut erhöhen, um der umweltschädigenden Zucht erneut zu entsprechen?
Jeder spricht über Glyphosat, keiner allerdings über die Folgen des Zuchtlachs- Business. Die Giftmengen werden totgeschwiegen.

Im Grunde genommen sterben andere Tiere,Arten !, weil es wichtig ist, einen wahrscheinlich potentiell über Generationen genveränderten Fisch zu züchten, der erheblichen Profit bringt.
Mit ca. 400 Mio. kg Fisch, der 2016 umgesetzt wurde, erwirtschaftete der Branchenprimus Marine Harvest ASA 3,5 Milliarden Euro und ist längst ein Börsenhai geworden.

Unter der Oberfläche gärt es

Allerdings nun durch weitere ansteckende Krankheiten, (ISA) die die Lachse in den Zuchtnetzen befallen, das Sorgenkind des Geldparketts. Die Investoren verlieren das Vertrauen, was nicht mehr schwer ist, da die mutmaßliche Verseuchung der Meere nicht gerade Kapital anziehend wirkt. Spätere, erhebliche Schadenersatzleistungen sind nicht ausgeschlossen.Die Rufe danach werden immer lauter.

Ausgeschlossen ist allerdings auch nicht, dass durch das massenweise eingesetzte Gift gegen die Lachsläuse in den Aquakulturen auch nicht eine erhebliche Gefährdung für die Gesundheit der Verbraucher auf der Welt besteht.

 

Somit bleibt auch der wilde Lachs auf der Strecke, der seine Wege durch die vergifteten Fjorde an Laichplätze suchen muss. Auch seine Art stirbt aus für ein paar Euro Profit.

[caption id="attachment_3550" align="alignnone" width="4032"]Kein Lachs im Fluss kasaan media, 2017 Kein Lachs im Fluss
kasaan media, 2017[/caption]

Read more...
Subscribe to this RSS feed

Werbung

Werbung

Spannende Sektionen

     

Guten Morgen Deutschland!

  • Guten Morgen Deutschland!
  • Deutsches Journal Teneriffa
  • Deutsches Journal Südafrika
  • Der Nachtfalke
  • Produkte
  • Buchempfehlung des Tages
  • Forum
  • Was würden Sie tun?

Welt Nachrichten

Tools

Über uns

Folgen Sie uns

×

Tragen Sie sich für den Newsletter von kasaan ein

 

Check out our DSGVO & Geschäftsbedingungen
Jederzeit können Sie sich wieder abmelden.

 

Radisson Hotels