Fernmeldeturm_Bremen

Der auffällig, unauffällige Miri-Clan in Bremen

Allem vorab, auch Clan - Kriminalität bedeutet nicht die Verurteilung einer ganzen Großfamilie. Jedoch, es muss über gesellschaftliche Probleme gesprochen werden. Mit der jetzt gefürchteten Clan - Kriminalität hatte aber so mancher schon 2013 in Bremen Probleme. Damals wurde das Problem, trotz vieler Hinweise, totgeschwiegen.
U Boot Bunker Bremen Farge, All Copyrights by kasaan media, 2009-2010

Hitlers U-Boot Bunker in Bremen

Eine der Hinterlassenschaften des Hitler Regimes ist die U- Boot Bunkeranlage in Bremen Farge. Auch hier, wie in allen anderen „Bauwerken“ der Nazis, ließen viele Menschen...

Das Kaisenhaus- Urgroßvater der “Tiny House” Bewegung

Rückblick: 2010 schien alles einfacher, jedoch, der erste Unmut kam auf. Die Bürger ließen sich nicht mehr viel gefallen und übten scharfe Kritik an den...

Oslebshausen und der Mordfall Carmen Kampa

Oslebshausen und der Mordfall Carmen Kampa Der Mord, der auf Jahre hin, ganz Bremen bewegte, war zu der Zeit, als der Artikel entstand, noch nicht...

Damals, 2010, in Bremen

Rückblick Diese Reportage stammt aus dem Jahr 2010 und wurde damals im ersten "Wallpaper Journal" veröffentlicht. Es war eine Momentaufnahme in der Hansestadt Bremen. In...
Feuerwehr Bremen, kasaan media, 2011

Die Feuerwehr und die Stadtmusikanten

In der Feuerwache Mitte stöhnen die Brandwehrmänner über die Baustelle. Viele sind einfach in andere Wachen verlegt worden. Wir sprechen mit Paul, was ihn denn so bewegt, wenn er da vorne im Wachhäuschen der Wehr sitzt:
Bremer Rathaus, kasaan media, 2010

Wenn Leichtigkeit zum Glück wird

Leichter, schön anzusehender, unter den ersten durchdringenden Sonnenstrahlen fliehender Nebel herrscht an diesem frühen Vormittag über den ausgedehnten Wallanlagen. Etliche Jogger, Spaziergänger sind in den sind unterwegs. Wir treffen auf unserem weiteren Weg durch Bremen, Christiane Niebuhr - Redder in ihrer Firma WebMen, einem innovativen, mittelständischen Bremer Unternehmen sprichwörtlich am Wall.
Bahnhof Bremen, kasaan media, 2010

Am Bahnhof und wieder Thilo Sarrazin

Nur einen kurzen Weg entfernt von der Feuerwache, auf dem Bahnhofsvorplatz, sammelt sich eine schier unüberschaubare Menge von Personen, die sich vor den provisorisch, schnell installierten, karitativen Küchen anstellen.

„Lummerland“ ist schon vollkommen abgebrannt

" Lummerland “ ist schon vollkommen abgebrannt Impressionen einer sinnfreien, absurden Demonstration Autonomer und anderer im Vorfeld zu den Festlichkeiten des 20. Jahrestages der...

Bleiben wir in Verbindung

FollowerFolgen
FollowerFolgen
FollowerFolgen

Letzte Artikel

Hacker aus Nordkorea, kasaan media, 2019

Nordkoreas Wirtschaftspiraten (Teil3)

Einst war Myanmar der größte Produzent für Chrystal Meth. Nun, da die Sanktionen immer härtere Einschränkungen für den nordkoreanischen Machtapparat bedeuten, könnten die Nordkoreaner die Drogen über China nach Europa bringen. Die Spur des gefälschten "Superdollars" führte schon einmal über das Darknet in die Häuserschluchten von Pjöngjang.
Russischer Zoll zählte sich die Finger wund, Bargeldbestände auf Schiff, Quelle: Zoll Russland Wladiwostok, 2019

Nordkoreas Wirtschaftspiraten (Teil 2)

Was man als jämmerlichen Versuch bezeichnen kann, an der Macht zu bleiben und über dunkle Kanäle für Kim überlebensnotwendige Devisen zu beschaffen, ist ein Zündeln an internationalen Brandherden. Das kann Kim besonders. Er unterstützt die Feinde seines Freundes Trump. So ist auch seit 2017 bekannt, dass Öl auf offener See umgepumpt wird und dann in den Hafen von Nampo / Nordkorea gebracht wird.
Darknet Dealer Wallstreet Market, US Gov. 2019

Der letzte im Darknet macht das Licht aus – der Bust von “Wallstreet –...

Nun hat es einen der Riesen im Darknet erwischt. „Wallstreet Market“ (WSM) Nach dem plötzlichen Abschalten von Dream Market, dem ältesten und wahrscheinlich erfolgreichsten Händler dieser Art zum 30.4.2019 aus noch nicht näher bekannten Gründen, war Wallstreet Market der Markt für den digitalen Untergrund. Die Abwicklung wurde in Englisch, Deutsch, Portugiesisch, Spanisch, Französisch und Italienisch geführt, was auf die Internationalität des Marktes hinweist. Neben den Hauptkategorien Drogen, Fälschungen (darunter wohl auch Greenbacks aus Nordkorea-Produktion), gestohlene Güter, Betrug und Malware, wurden auch Links auf pornografische Inhalte gesetzt. Zudem lassen sich durch den Vertrieb zahlreicher gefälschter Papiere die Wege der Hehler enttarnen. Auch soll es durch Links in den Hinterhöfen der Verkäufer möglich gewesen sein, Waffen zu kaufen, oder Tötungen in Auftrag zu geben. Darüber schweigt sich die Information derzeit aus.
Werbung
Puerto de la Cruz
Überwiegend bewölkt
19 ° C
19 °
19 °
82 %
8.7kmh
31 %
Do
28 °
Fr
30 °
Sa
29 °
So
29 °
Mo
31 °

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung