Nordkoreas Wirtschaftspiraten (Teil 1)

0
105
Wise Honest, United Nations, 2019
Wise Honest, United Nations, 2019
Werbung

Lustig, lustig ist das Diktatorenleben

Update 14.05. 2019

Nordkoreas Nachrichtenagentur KCNA (für Chosun Central News Agency) wirft den USA Diebstahl der ” Wise Honest” vor, fordert in blumigen Worten, das Schiff sofort herauszugeben. Lustigerweise beruft sich die schäbige Diktatur in Pjöngjang auf die Vereinbarung zwischen Kim und Trump, neue Beziehungen aufbauen zu wollen.
Derzeit liegt die “Wise Honest” auf Amerikanisch-Samoa vor Anker.
Abschliessend erwähnt der ungenannte Sprecher des Außenministeriums in Pjöngjang: “Die USA sollten über die Konsequenzen ihrer abscheulichen Tat nachdenken.”

Nicht erst seitdem die indonesischen Behörden das Frachtschiff „Wise Honest“ an die Kette legten, ahnt man, dass der nordkoreanische Staat sämtliche Sanktionen umgeht.

Kim, grausamer Junior-Diktator in dritter Generation, schickt sich an, mit Reedereien und Scheinfirmen auf der ganzen Welt, die Sanktionen der internationalen Staatengemeinschaft ad absurdum zu erklären. Die USA setzten mit aller Macht die Sanktionen gegen das asiatische Land nunmehr durch und beschlagnahmten die „Wise Honest“. Nach Informationen des Marineportals FleetMon wurde der Frachter schon am 2. April in Balikpapan, Ost-Kalimantan, an der Makassar-Straße aufgebracht, als er mit Kohle beladen die notwendigen Papiere den indonesischen Behörden nicht nachweisen konnte. Den indonesischen Sicherheitskräften kam das Schiff eher wie eine Piraten-Jolle vor. So sollen sich auch Maschinenteile auf dem Schiff befunden haben, die definitiv unter die Embargobestimmungen fallen.

Die Crew, 25 Nordkoreaner, hatten auch nicht alle Papiere zusammen, die für die Einreisebestimmungen nach Indonesien oder deren Gewässer Genüge getan hätten.

Nordkorea agiert in internationalen Gewässern recht geschickt. Eine Bande von Schmugglern würde vor Neid erblassen. Kim lässt alle paar Monate für die Schiffe von den staatlichen Schein-und Tarnfirmen, Flagge, wie auch Namen ändern. Zudem laden Schiffe sich in internationalen Gewässern um. Staaten, wie Belize und Tansania, Sierra Leone, flaggen nordkoreanische Schiffe. Die „Wise Honest“ war unter der Flagge Sierra Leones diesmal unterwegs. Praktischerweise hatte der Kapitän sogleich aber auch noch die Flagge Nordkoreas „in der Schublade”. Nun sitzt er im Gefängnis. Es läuft eine Ermittlung eines New Yorker Staatsanwaltes wegen Geldwäsche und anderem.

Trump hatte bei den abgebrochenen Verhandlungen mit Kim im Februar diesen Jahres  erwartungsgemäß versagt. Sein ausgewiesener Freund Kim Jong-un hatte anderes im Geiste, als Donald Trump.

Wise Honest, United Nations, 2019
Wise Honest, United Nations, 2019

Die elende Fratze des Regimes in Nordkorea

Kim ist kein Geostratege, sondern ein Mann, der versucht mit kläglichen Mitteln zu hausieren. Die Demokratische Volksrepublik Korea versucht weiterhin, das Embargo zu verletzen, indem ein ausgeklügeltes Transportsystem Kleinwaffen und leichte Waffen, militärische Ausrüstung wie für die Houthi-Rebellen im Jemen, sowie für Libyen und den Sudan, über ausländische Vermittler, darunter der syrische Waffenhändler Hussein al-Ali im Fall der Houthi-Rebellen, in Drittstaaten verbringt.
(Weiter im 2. Teil)

loading…


Sending
User Review
0 (0 votes)
Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!

Ich stimme zu.

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.