Fiasko in Bremen- erste Prognosen

0
38
Bremen, 2019
Bremen, 2019
Werbung

18.21 Uhr Die Unzufriedenheit der Bremer Bürger richtete sich auch gegen den von der SPD selbstherrlich installierten Verwaltungsapparat, der schon seit Jahren in der Kritik steht. Darunter die AVIB, die ehemalige BaGIs West und die zunehmende Unbewohnbarkeit in Gröpelingen und Oslebshausen.

18.19 Uhr
Die Christdemokraten sind laut der sten Prognosen die stärkste Kraft in der Hansestadt geworden. Die AfD schaffte es gerade über die 5% Hürde.

18.01 Uhr

Das Fiasko wurde Realität.

Die SPD in Bremen verliert die Macht. Sie ist nur noch bei 25 % nach der ersten Prognose von dimap.

Wer so an den Menschen vorbei regiert, wie die Sozialdemokraten in der Hansestadt, muss sich nicht wundern, wenn es am Wahltag nicht mehr reicht.

Die zum Teil unverschämte Art der Bremer Verwaltung mit Menschen umzugehen, die Politik, die den Etablierten mehr versprach, als denen, die eigentlich Hilfe benötigten, beendete die Bremer Herrschaft der SPD.

Zum Teil unverschämt wurden die Bürger abgekanzelt. Von der Politik völlig überheblich behandelt, wurden die Wähler für die missratenen Ideen einer seit 1946 regierenden Hausmacht, die in sich zerfressen war, verantwortlich gemacht.

Sending
User Review
0 (0 votes)
Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!

Ich stimme zu.

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.