Saudi zerstückelt?

Stück aus dem Tollhaus

Was zunächst wie ein Stück aus einem billigen Horrorfilm klingt, wurde in Istanbul traurige Realität- wieder traf es einen regierungskritischen Journalisten. In der unendlichen Brutalität des saudischen Regimes keine Ausnahme, sondern eher gängige Praxis. Hinrichtungen mit dem Schwert auf dem Marktplatz sind an der Tagesordnung.

Saudi-Arabien hat nicht nur Öl, sondern auch eines der menschenverachtensten Regimes überhaupt auf der Welt. Frauen werden regelrecht durch die Politik unterdrückt.
Hinter Saud-Arabiens religiöser Maske versteckt sich ein krudes Regime, das alleinig um den Machterhalt bemüht ist.

Die Ermordung des saudischen Journalisten Kashoggi stellt wohl eines der unglaublichsten Stücke aus dem Irrenhaus der internationalen Politik dar. Es ist unerreicht in der Form der Menschenverachtung.

So soll ein saudisches Kommando den Journalisten ermordet haben, und ihn dabei bei lebendigem Leibe gefoltert und verstümmelt, später zerteilt haben. Einerseits hat man aus dem Umfeld des Konsulates in Istanbul gehört, dass eine völlig außer Kontrolle geratenen Vernehmung dafür die Grundlage war. Andererseits der Wille der Herrscher hier ausschlaggebend war, sich eines mutigen Kritikers zu entledigen.

Jamal Kashoggi suchte wegen seiner bevorstehenden Heirat mit einer türkischen Staatsangehörigen das Konsulat auf, wo die späteren Täter schon auf ihn warteten.

Dass die Tat von langer Hand geplant war, um sich des Kritikers des saudischen Kronprinzen zu entledigen, scheint nun klar. Der Chef-Forensiker der saudischen Regierung wartete unter den Augen des Konsuls mit der Handsäge auf das Opfer im Nebenraum.

Der amerikanische Präsident Trump, der gewaltige persönliche Interessen in Saud- Arabien wahrt, stellte eigene Ermittlungen an, gleichwohl, hält er noch immer zu seinem nicht minder despotischen saudischen Kronprinzen, Mohammed bin Salman. Der Mann, der wie die Güte in Person aussieht, ist nicht nett, aus seinem Umfeld entstammen die Folterknechte.

Nachdem Trump Salman, glaubt man den internationalen Agenturen, selbst vernommen hatte, stellte Trump fest, dass Kashoggi wohl tot sei. Die Vernehmung geschah am Telefon.

Wenn es stimmt, wurde die Tat bereits am 2. Oktober dieses Jahres vorbereitet, als 15 mehr oder minder berufene Beamte mit einem saudischen Privatjet in der Nacht in Istanbul landeten.

Von da aus entspann sich nach und nach die blutige Groteske, die dann in der Zerstückelung des Regimekritikers endete.

Der Journalist war in den letzten Jahren dadurch aufgefallen, dass er Salman regelmäßig kritisierte und auf die Missstände in Saudi-Arabien hinwies. Wie es nun im Einzelnen gelaufen ist, kann niemand mehr sagen. Mittlerweile soll einer der Mörder selbst verunglückt sein, berichteten türkische Medien.

Sicher ist jedoch, nach Ermittlungen der türkischen Polizei, das hört man aus den Sicherheitskreisen in Istanbul, dass die saudische Vertretung in Istanbul, ein Reinigungsunternehmen noch verpflichtete, bevor die Ermittler der Türken eintrafen. Noch absurder erscheint, dass es wohl über eine digitale Uhr gelang, den Sachverhalt mitzuschneiden und diese Übertragung für die unfassbare Tat Zeugnis ablegt.

Verwirrung stiftet auch der Umstand, dass die Verlobte des toten Journalisten vor der Tür des Konsulates wartete, als das Opfer zerstückelt wurde und dann, folgt man der türkischen Polizei, in zwei handelsüblichen Koffern „außer Haus“ gebracht wurde.

Wie die Angelegenheit weitergeht, weiß niemand.
Klar ist, dass in Riad ohne Skrupel regiert wird und dass es an der Zeit ist, das Königreich international, auch wegen der Kriegsverbrechen im Jemen, zu isolieren.

2,264 total views, 2 views today

Summary

Was zunächst wie ein Stück aus einem billigen Horrorfilm klingt, wurde in Istanbul traurige Realität- wieder traf es einen regierungskritischen Journalisten. In der unendlichen Brutalität des saudischen Regimes keine Ausnahme, sondern eher gängige Praxis.

Sending
User Review
0 (0 votes)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.