Der Mond Titan

0
100
Two_Halves_of_Titan Von NASA/JPL/Space Science Institute - Diese Mediendatei wurde vom Jet Propulsion Lab der US-amerikanischen National Aeronautics and Space Administration (NASA) unter der Datei-ID PIA11603 kategorisiert., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8095901
Two_Halves_of_Titan Von NASA/JPL/Space Science Institute - Diese Mediendatei wurde vom Jet Propulsion Lab der US-amerikanischen National Aeronautics and Space Administration (NASA) unter der Datei-ID PIA11603 kategorisiert., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8095901
Werbung

Der 1655 von dem niederländischen Astronomen Christiaan Huygens entdeckte größte Mond des Saturns, bietet immer mehr die Möglichkeit, den berühmten 1. Kontakt zu anderen Lebensformen in unserer Galaxie zu gewährleisten.

Wenn auch nur zu beginnenden Kohlenstoffverbindungen, die eigentlich das Leben ermöglichen.
Wahrscheinlich befinden sich auf dem Mond, trotz der Temperaturen weit unter null Grad und einer sehr dichten Atmosphäre, Ozeane aus Wasser.

Der Saturn, der außerhalb der angenommene habitablen Zone unserer Galaxie existiert, verbirgt auf diesem Mond eine Menge Geheimnisse, die auch von der Entstehung der Erde zeugen könnten.

Hier noch einige Bilder des eigentlich als lebensfeindlichen, doch so erdähnlichen Mondes, die von der Raumsonde Cassini stammen

 Titan Saturn, September 2017, "Abschiedgruß" an Titan, unbearbeitet,  Credits: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute
Titan Saturn, September 2017, “Abschiedgruß” an Titan, unbearbeitet, Credits: NASA/JPL-Caltech/Space Science Institute
Titan PIA17031 NASA/JPL-Caltech/ASI/Cornell
Titan PIA17031 NASA/JPL-Caltech/ASI/Cornell
Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!

Ich stimme zu.

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.