Zwischenruf: Die wahren Integrationshemmnisse -Deutschland 2018

(sg/vth)

Täglich wird über die Integration von Flüchtlingen und Migranten diskutiert.
Ergebnis langer Debatten ist die Erkenntnis, dass ohne solide Sprachkenntnisse und eine Vermittlung unserer Werte, keine Integration gelingen kann.

Investitionen in verpflichtende Sprachkurse sind nicht unser Problem. Eher die Tatsache, dass nicht genügend Lehrkräfte vorhanden sind. Schließlich fehlen nach derzeitigen Prognosen voraussichtlich bei wachsenden Schülerzahlen, infolge der Zuwanderung bereits Lehrer in den allgemeinbildenden Schulen.

Hier darf nicht am falschen Ort gespart werden. Investitionen in die Zukunft und den Wohlstand unserer Gesellschaft dürfen niemals alleine nach Kassenlage erfolgen.
Das könnte sich bitter rächen.

 

Wir müssen sicherstellen, dass schon in der frühkindlichen Erziehung die Weichen richtig gestellt werden. Nur so ist gewährleistet, dass auch Kinder nicht bildungsmäßig abgehängt werden und gleiche Bildungschancen haben.

Hier müssen auch Angebote zum Erwerb der notwendigen Sprachkenntnisse für diejenigen erfolgen, die nicht in der Schule oder am Arbeitsplatz dazu aufgefordert und gefördert werden.

Leider stellen sich die modernen Medien, wie das Internet über Facebook bis zu den Satellitenprogrammen, die überall zu nutzen und zu empfangen sind, als Hindernisse in diesem Zusammenhang heraus.

Erfahrungsgemäß werden in den Familien keine deutschsprachigen Medienangebote konsumiert, sondern die muttersprachlichen. Auch über Social Media wird überwiegend in der Muttersprache kommuniziert.
Das ist einfach und bequem.
Warum sollte man sich mit der schweren deutschen Sprache zumindest in seiner Freizeit quälen?
Es ist auch sehr komfortabel mit den Angehörigen in den Heimatländern ausschließlich in der Muttersprache Kontakte zu pflegen.
Im Notfall wird heute zum Smartphone und zur Übersetzungs-App gegriffen, die zwar nicht immer richtige, aber doch sinngemäße Übersetzungsdienste leisten kann.

Um so wichtiger sind unsere Bildungsangebote in deutscher Sprache. Hierbei müssen wir dem entgegen wirken, dass die deutsche Sprache nicht nur in Schule und Ausbildung zur Anwendung kommt.
Hierzu müssen noch Strategien entwickelt werden.
Vor allem bei der Wertevermittlung sollten wir voller Stolz unsere Verfassung mit den Grundrechten in den Vordergrund rücken. Nur, wenn es uns gelingt, selbstbewusst und ohne falsche Toleranz für unsere Werte zu werben und zu überzeugen, werden wir eine Gesellschaft entwickeln können, bei der es für alle erstrebenswert ist, Teil dieser modernen Gesellschaft mit einer freiheitlich demokratischen Grundordnung zu sein.

1,807 total views, 1 views today

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.