Die toten Teufel vom Betzenberg

Der Abstieg in die Bedeutungslosigkeit ist unvermeidbar geworden.

Die 3. Liga traf auch dereinst Saarbrücken und andere Traditionsvereine.
Vielen Fans und auch den Verantwortlichen fehlen die Worte- Lautern ohne Bundesliga ist wie die Erde ohne Wasser.

Mal ehrlich: Der Abstieg begann, nachdem Otto Rehagel gegangen war.

Retter gab es viele, keiner konnte sich besser retten, als die vielen Retter Jäggi, Friedrich und wie sie alle hießen, sich selbst.

Mit Geld ging man in Lautern in den guten Zeiten immer sehr sorglos um. Selbst das Tafelsilber, das Stadion, wurde verhökert.


Was ist aus den Tagen von Fritz Walter, Horst Eckel geworden, Roland Sandberg, Benno Magnusson und Seppl Pirrung, was aus den Tagen von Stefan Kuntz, und Bruno Labbadia geworden?

Was soll man jetzt noch sagen?
Auf Wiedersehen, 1. FC Kaiserslautern…

23 total views, 1 views today

Sending
User Review
0 (0 votes)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.