Der Tod von Jonathan Coulom

Zelleninformationen

Martin N. soll auch Jonathan Coulom ermordet haben. Diesen Verdacht hegt die französische Polizei.

Einem Mithäftling soll er, nach Informationen der Presse Ocean, einer französischen Zeitung aus dem Gebiet St. Nazaire, die Tat gestanden haben. Angeblich hätte er bei der Tat seinen Rucksack verlegt.

Martin N. , Pädagoge, wurde 2011 im Zusammenhang mit mehren Morden gefasst und zu lebenslanger Haft 2012 verurteilt. Es wurde die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Eine Sicherungsverwahrung, nach der Haftverbüssung, wurde vom BGH wieder aufgehoben.

Bislang konnten die Behörden Martin N. 3 Morde und etwa 40 Fälle des Missbrauchs nachweisen. Die Taten liefen immer wieder nach dem gleichen Muster ab. Der „Maskenmann“, wie Martin N. genannt wurde, drang in Schullandheime ein, verschleppte und missbrauchte seine Opfer, die er dann ermordete und vergrub.
N. soll sich in der fraglichen Zeit des Verschwindens (2004) von dem damals 10 jährigem Jonathan, in der Umgebung des Tatortes aufgehalten haben.

2,031 total views, 2 views today

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.