Coq au Vin

0
849
Werbung

Coq au Vin einmal ganz anders.

Zu Weihnachten ein leckeres und immer zu variierendes Gericht.

Was braucht man?

Ein Huhn, etwas mehr als 400 gr. pro Person

Zwei Spitzpaprika
300 gr. Tomaten
3 Orangen
4 Peperoni mittelscharf
1 Bund Frühlingszwiebeln
Petersilie
500 gr. Champignons
Drei Esslöffel Honig
Eine halbe Tube Tomatenmark
Ein Baguette
1 Flasche Rotwein eine Flasche Weißwein

[amazon_link asins=’B0079TD6ZQ’ template=’ProductAd’ store=’amazon.de’ marketplace=’DE’ link_id=’3d5d1e33-74b7-11e8-88bb-c31bf111e7a6′]

Die Zutaten schneiden in einen Römertopf geben- den Topf vorher einen Tag wässern, zusammen mit dem gewaschenen und ausgenommenen Huhn in Schichten anlegen.

Das Huhn mit Tomatenmark und Honig überstreichen (so wird die Haut knusperig) Wer es mag, kann auch noch ein Ei über die Haut des Huhnes geben.

Gemüse dazu geben, am Ende mit den Weinen gleichmäßig übergiessen, dann erst das Olivenöl dazugeben.
Ganz zum Schluß salzen und pfeffern.

Als Abschluss kommt das Baguette auf die Schichten.

Deckel schließen.

Bei 180 Grad ca. 2 Stunden garen lassen, bis sich das Fleisch von den Knochen löst.

Guten Appetit, dazu empfiehlt sich ein schwerer Rotwein.
[amazon_link asins=’B00K4ZMRJI’ template=’ProductAd’ store=’amazon.de’ marketplace=’DE’ link_id=’0b4b6e30-74b7-11e8-a658-03a5c97c1a2d’]

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!

Ich stimme zu.

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.