Prosit Neujahr! Baba Wanga und unsere ziemlich düstere Zukunft 2018 (Teil 1)

0
950
Werbung

Treffsicherheit wie beim Bogenschießen

Wie auch in anderen Publikationen wollen wir den Astrologen und Kaffeesatzlesern zum Jahreswechsel “Respekt” zollen.
Ein ganz besonderes Exemplar der Hellseher war Baba Wanga. Viele ihrer sehr allgemein gehaltenen Voraussagen trafen ein, andere klingen wie Visionen aus einem LSD Rausch.

Selbst eingefleischte Science-Ficton Autoren werden große Probleme mit dem harten Stoff haben, den die Bulgarin als geistiges Erbe hinterliess, als sie 1996 verstarb.

Man will es überhaupt nicht glauben, wenn man die vielen Voraussagungen der Nostradamus des Balkans so Revue passieren lässt- vorausgesetzt, Baba Wanga hat diese Aussagen überhaupt getroffen. Weissager-Kollege Nostradamus, im bürgerlichen Beruf, im 16. Jahrhundert, Arzt und Gelehrter, der Seuchen entging, sah auch nicht viel Gutes in der Zukunft der Erde. Zahlreiche seiner Vorhersagen konnten erst mit viel Liebe zur Interpretation zugeordnet werde- vieles, was über den Hellseher mit poetischer Ader gesagt und geschrieben wurde, verwirrt heute eher.

Hellseherei bedeutet Deutung und lässt viel Platz für die selbige.
Doch selbst “nicht abergläubische” Zeitgenossen könnten damit Probleme bekommen, die zielgenaue Kaffeesatzleserei der Baba Wanga zu erklären.



Eine Trefferquote von 80 Prozent, die der Bulgarin zu Lebzeiten nachgesagt wurde, ist nicht realistisch. Natürlich konnte sie sich Dinge vorstellen, die einem schlechten Science-Fiction Roman entsprungen sein konnten, aber das ist nicht der Ansatz.

Zu dem Zeitpunkt, als die bulgarische Hellseherin lebte, war es schlichtweg unmöglich, einen Anmarsch des IS in Europa zu prognostizieren. Weder gab es die arabische Gruppierung noch konnte man diese in der Zukunft mutmaßen.



Es gab zu der Zeit noch eine strategische Partnerschaft zwischen Osama bin Laden und der USA. Man denke nur an Tora-Bora. Die Bulgarin sagte es voraus und es sollte noch schlimmer kommen, sie sagte den Angriff vom 11.9. 2001 voraus, wie auch Trump, die Präsidentschaft von Obama, Syrien und den Arabischen Frühling.

Dann noch den 3. Weltkrieg und die etwas roh gehobelte, eher befremdliche Fortsetzung der Menschheitsgeschichte.

Es mutet an wie eine Kaffeesatz-Soap, deren Inhalt der erstaunte Zuschauer nicht versteht.

Aber der Reihe nach: Hier die Highlights der umtriebigen Hellseherin, die in ihrer Heimat sehr beliebt war, gar ein Museum wurde eingerichtet und man erinnert sich der blinden Frau gerne, die aufgrund einer Verletzung im 2. Weltkrieg ihr Augenlicht verlor und erst da begannen die Visionen.

Allerdings wollen wir die Voraussagen ein wenig nüchterner betrachten.

2015: “Muslime” dringen nach Europa- es wird “aufhören zu existieren” wie wir es kennen. Der anschließende Vernichtungsfeldzug wird Jahre dauern. Die Vertreibung der Europäer wird sich auf den gesamten Kontinent erstrecken und diesen leeren.

Was sich wie das Wahlprogramm einer rechtspopulistischen Partei liest, ist teilweise von einem Körnchen Wahrheit begleitet, eine reine Interpretation. Wanga vergass zu erwähnen, dass die “Eindringlinge” vor Krieg, Gas, Diktatur und Furcht nach Europa flohen.

Aber es ist Baba Wangas andauernde Beschäftigung mit einem “großen moslemischen Krieg” – vielleicht war es auch nur die falsche Deutung der Worte. Geschickt wurden Gläubige, Verschwörungstheoretiker und Islamophobe in eine Art Weltuntergangs-Raserei in den letzten Monaten versetzt. Populisten stürzen die Welt in ein absolutes Chaos, um die eskalierende Bedrohung durch Islamischen Staat und seine verbundenen Unternehmen für sich zu nutzen.

2016: Europa ist fast menschenleer

Diese krude Vorhersage ist glücklicherweise ausgefallen, wie man aus eigener Wahrnehmung weiss.

Die kühne Prophezeiungen warnte 2016 vor einer Invasion Europas durch muslimische Extremisten, ein Konflikt, den sie vorausgesagte, war der Arabischen Frühling, der laut ihrer Deutungen, 2010 beginnen sollte, spielte tatsächlich sich in Syrien ab. Dort, wo “Muslime würden chemische Kriegsführung gegen Europäer nutzen“. Die Seherin liess überliefern, dass auf dem Höhepunkt des Konfliktes die Schaffung eines Kalifats, im Jahr 2043, mit Rom als Epizentrum, im Mittelpunkt ihrer Visionen stand.

Nach Wanga wird Europa, wie wir es kennen, “aufhören zu existieren” bis zum Ende des nächsten Jahres. nach der systematischen Eliminierung ganzer Bevölkerungsgruppen, so dass der Kontinent “fast leer”, ein “Ödland fast völlig frei von jeder Form des Lebens”

Das klingt dramatisch, betrachten wir die Entwicklungen der vergangenen Jahre, was ISIS tat, gefährlich nahe an Europa mit der Einnahme von Sirte, einer Schlüsselposition in der libyschen Stadt mit Blick auf das Mittelmeer und den Geburtsort des verstorbenen Diktators Gaddafi.

Sirte war ein islamischer Staat unter Scharia-Kolonie Betrieb bis September 2016. Das IS Regime zementierte die Autorität durch die Inszenierung einer Reihe von öffentlichen Hinrichtungen, ständig- in denen eine unbekannte Anzahl von Menschen gekreuzigt und enthauptet wurden.

Und ISIS schien weiter an Boden in Syrien zu gewinnen, trotz eines massiven Bombardements durch die alliierten Streitkräfte im Zuge der Paris-Attacken. Um Anhänger und andere durch die Angst vor einer bevorstehenden Apokalypse zu warnen, ist es, als ob Baba Wanga Prophezeiungen der tödlichen Entfaltung vor ihren Augen sah.



2018: Die neue Weltmacht ist China

Das war nicht schwer zu erraten, zumal es absehbar war. Schon im CIA Jahresbericht von 1980 stand dieser Umstand geschrieben. Also noch zu Lebzeiten von Baba Wanga.

2023: Umlaufbahn der Erde wird sich ändern

Es ist doch sehr unwahrscheinlich, dass die Erde aus ihrer Achse kommt oder die Sonne sich verändert, wie es für das Jahr 2023 vorgesehen ist. Warum sich danach die Umlaufbahn der Erde ändern soll, könnte nur durch Planet 9 erklärt werden. Ob es diesen gibt, steht buchstäblich in den Sternen.



2025: Die Bevölkerung Europas wird fast Null zu erreichen.

Was kann geschehen sein? Krieg, eine Katastrophe oder vielleicht eine Seuche. Der Fantasie sind keine Grenze gesetzt. Vielleicht der irre Kim, der eine Rakete auf Europa abschiesst.
Die Flüchtlinge sind es sicherlich nicht, diese sind dankbar in Europa Sicherheit gefunden zu haben.

2025: Europa ist immer noch dünn besiedelt. (???)
Das klingt wie ein Endzeitszenario, um dem damaligen NATO Pakt Angst zu machen. In den Tagen, als Baba Wanga die Voraussagen traf, war ein Film sehr populär.

Die Hungerzeit wird langsam überwunden.

Mit dem Hunger hat Wanga nicht Unrecht gehabt. Aber auch schon zu ihren Lebzeiten gab es Dafur und den Kongo, Äthiopien.

Im gleichen Jahr ein weiteres Ereignis. Technisch derzeit unmöglich und auch dann unmöglich.

Es startet ein bemanntes Raumschiff zum Planeten Venus.

2028: Die Menschheit wird zur Venus fliegen, in der Hoffnung, neue Energiequellen zu entdecken.

Warum sollten die Menschen zuerst plötzlich zur Venus aufbrechen, das ist schon etwas bizarr. Vielleicht liegt das in der Weissagung zugrunde liegende Ereignis jedoch noch in der Zukunft, und es ist ein Fünkchen Wahrheit an den Vermutungen, dass in der Atmosphäre der Venus Bakterien leben.

2028: Entwicklung einer neuen Energiequelle.

Könnte es eine Magnetfusion sein?

2033: Weltwasserspiegel wird steigen, wenn die Polkappen schmelzen

Dieser Umstand war auch zu Baba Wangas Lebzeiten kein großes Geheimnis mehr. Nur noch eine Frage der Zeit.

2043 Europas Umwandlung in ein islamisches Kalifat ist abgeschlossen. Rom wurde die Hauptstadt. Die Weltwirtschaft gedeiht unter muslimischer Herrschaft.

Nun könnte man ja behaupten die Populisten, Land auf Land ab, haben Baba Wangas Fachsimpeln eingehend studiert, dem kann nicht so sein, weil 500 Millionen Europäer sicherlich heftigsten Widerstand leisten würden und ein Kalifat niemals entstehen könnte. Es klingt wie die ziemlich fantasievolle Auslegung der Palmblatt Phrophezeiungen

Advert kasaan media, 2018 #NoKim
Advert kasaan media, 2018
#NoKim

2046: Es lassen sich beliebige Organe züchten. Der Organaustausch ist die Heilung.

Das wird quasi schon der Petrischale betrieben und eines Tages wie ein Gemischtwarenhandel sicherlich florieren.

2066: Amerika wird eine “Klima-Waffe” zum ersten Mal im Rahmen eines Angriffs verwenden, um Rom zu wieder zu befreien, und das Christentum der moslemischen Herrschaft zu entreissen.

Da könnte man fast vermuten, dass die Waffe Trump-1 heisst. Er zeigt derzeit Züge einer Waffe, wie er mit elementarsten Errungenschaften einer ganzen Generation zum Klimaschutz umgeht. Eigentlich ist die Waffe schon im Wirken, die Trump allerdings gegen die ganze Welt einsetzt. In weiteren Auslegungen der Überlieferungen der Baba Wanga wird eine Frostwaffe dafür genannt. Das klingt schon sehr nach Batman.

2076: Gesellschaft ohne Klassen (Kommunismus)

Das war ein frommer Wunsch der Seherin für die Parteispitze um den Diktator Todor Schiwkow, der damals schon an Macht verlor und sich dann an die Zukunft klammern konnte. Ihre Voraussagen werden immer in Zeiten, in denen sich Menschen nicht mehr auf dieser Welt zurechtfinden und ungläubig über das staunen wollen, was ein einzelner Mensch sagt, interessant. Das war so im Kommunismus und in jeder anderen Diktatur, weil die Menschen regelrecht “entselbstständigt” wurden.

2100: Eine künstliche Sonne erleuchtet auch die dunkle Seite der Erde

Warum sollte irgendjemand eine solche Veränderung wünschen?
Wie soll es möglich sein, dass die Menschen eine künstliche Sonne innerhalb von 100 Jahren entwickeln. Die Technik wird nicht so weit voranschreiten und warum sollte man interpretiert wie man es gebraucht scheint er wie ein Wahnsinn.

2111: Menschen werden zu Cyborgs (Halbrobotern)

Das erscheint noch nicht einmal soweit hergeholt und durchaus möglich.

2125: Außerirdische Signale werden abgefangen

Wenn es erst in diesem Jahr geschieht, hat Baba Wanga nicht mit den Entdeckungen der letzten Jahre sympathisiert.

Dass auch Leben in unserer Nähe ist, ist ohne Zweifel.

2130: Es werden Städte unter Wasser gebaut, aus Furcht vor den Außerirdischen

Welche Ausserirdischen? Auch damals gab es die Romane von Jules Verne schon.
Warum sollten sich die Menschen vor den Ausserirdischen fürchten? Gibt es dafür einen Grund. Es klingt wie intergalaktischer Nationalismus

2154: Tiere werden zu Halbmenschen

Das ist interessant, weil sie fast metaphysisch in der Wahrsagung den Planet der Affen wiedergibt

2167: Eine neue Religion entsteht

Es entstehen jeden Tag neue Religionen und es werden jeden Tag neue Glaubensgemeinschaften entstehen, solange der Mensch lebt und stirbt, weil er sich vor der “großen Barriere”, berechtigter Weise, fürchtet.

2170: Große Trockenheit

Die große Trockenheit ist auch ein Phänomen, das es zu Baba Wangas Zeiten schon gab und eines der großen Probleme im Rahmen der Klimaveränderung.

2183: Marskolonie wird nukleare Macht, strebt nach Unabhängigkeit von der Erde

Wahrscheinlich ist der Mars das schon Jahre zuvor. Warum sollte jemand eine Atomrakete auf die Erde abschiessen, wenn zu dem Zeitpunkt ganz andere Waffen existieren werden.
Baba Wanga war in dem Blockdenken des Kalten Krieges “hängengeblieben”

2196: Neue Rasse: Vollständige Mischung aus Asiaten und Europäern

Auch dieser Punkt war nicht schwer zu erraten, weil es wahrscheinlich zur Aufhebung aller Grenzen in naher Zukunft kommen wird.

2201: Die thermonuklearen Reaktionen auf der Sonne verlangsamen sich, die Temperatur sinkt.

Dazu gab es einen Science Fiction Beitrag aus der Redaktion von Pro Sieben

2221: Auf der Suche nach außerirdischem Leben werden die Menschen von etwas Grauenvollem überrascht

Was könnte da draußen sein im Weltall sicher nicht das, was Baba Wanga vermutet hat. Es klingt wie aus einer Science Fiction Endzeit Story. Es könnte aber auch der Ausdruck unglaublichen Drucks durch das kommunistische Regime in den damaligen Tagen gewesen sein. Sie musste eben immer wieder neue Dinge bringen, um ihre Gönner hat der kommunistischen Partei Bulgariens zu befriedigen.
Oder:
Entdecken die Menschen den Planet der toten Seelen oder die Spezies 8472?

2256: Raumschiffe bringen neue Krankheit auf die Erde

Auch dieser Umstand ist vorhersehbar und wird auch von Baba Wanga nicht weiter ausgeführt.

Einem Drogenrausch, dem Baba Wanga erlegen ist, vielleicht auch unter unglaublichem Druck des damaligen Regimes zog sie auch westliche Anhänger in ihren Bann. Es sind schon wahnwitzige Voraussagen, die sich vielleicht auf ein Kalkül beziehen, dass dem Kommunismus entsprungen ist. Die Menschen in Angst erhalten.

Aber war es nicht die Avantgarde der kommunistischen Partei, die bei ihr Rat und Tat suchte, konnte diese Avantgarde nicht steuern, was sie von der Baba Wanga hören wollte. Es schien, als hätte die bulgarische Hellseherin, die in sehr “amtlichen” Verhältnissen groß wurde, durchaus den Machthabern in Sofia gedient. So viele Verbrechen mussten kaschiert werden- die geistige Nahrung der Menschen war damals die Zukunft.Weil die Gegenwart keine Perspektive mehr hatte.

Und so erzählte sie Geschichten, die in der Zukunft spielten, an denen die Menschen sich doch letztendlich festhalten konnten. Es ist etwas Metaphysisches, was Baba Wanga ausübte und nicht etwa die Voraussage der Zukunft, unserer Zukunft. Davor muss sich niemand fürchten. Es bereitet sonst nur den Radikalen den Nährboden für ihre aberwitzigen Theorien.

Weiter im Zweiten Teil der Zukunft der Menschheit.

Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!

Ich stimme zu.

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.