Gröpelingen Depot

Bremen, Gröpelingen 2014. Als ihr ältester Bruder Hamza aus dem Krieg in Syrien zurückkehrt, beginnt für Leila ein Martyrium, das sie sich in ihren schlimmsten Albträumen nicht ausmalen wollte. Hamza ist im Gefolge von Baghdadis IS zu einem radikalen Gotteskrieger geworden. Reza, der zweite Bruder Leilas, ist mittlerweile zum Henker des IS in Bremen aufgestiegen und freut sich auf jede Hinrichtung, die der salafistische Richter ausspricht. Reza und Hamza errichten in der Hansestadt, abseits von den Gesetzen der Bundesrepublik, ihr durch Schariagesetze gerechtfertigtes Kalifat im Auftrage des angeblichen Kalifen Baghdadi. Eine Organisation, die unter dem Deckmantel der Religion, Menschenhandel, Drogenhandel und die Jagd auf angebliche Ungläubige begeht. Nach der missglückten Bergung von Giftgasgranaten von einem ehemaligen sowjetischen Militärstützpunkt, plant Hamza seine Schwester für einen Selbstmordanschlag auf das Weserstadion einzusetzen; Leila lernt auf der nahezu aussichtslosen Flucht, einem Selbstmordversuch, den ehemaligen Nazi Alexander kennen, der zusammen mit ihr in einen riesigen Metallberg im Bremer Hafen flieht. Während sie im Labyrinth zusammen um ihr Leben laufen, verfolgen sie Nazis und Salafisten, deren menschenverachtende Weltanschauungen sich fast nicht unterscheiden. Zwischen Autowracks, ausgeschlachteten Schiffen und anderem Schrott entwickelt zwischen beiden eine Liebe, die eigentlich nicht sein dürfte und aus der Not geboren wird.

Der Roman Gröpelingen Depot erschien Ende 2014 bei kasaan media publishers ltd. und nahm die aktuellen Ereignisse dieser Tage vorweg.
178 Seiten, 10,69 Euro, Taschenbuch oder als Kindle



Diamanten 728x90

68 total views, 3 views today

Folgen Sie uns auf Social Media
Sending
User Review
0 (0 votes)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.