Das Ende eines Mörders -auf der Suche nach den Hintermännern

Der Tod des Terroristen in Mailand, ließ ein gewisses Aufatmen durch ganz Europa gehen.
Häme oder Schadenfreude über den Tod eines Menschen, auch über den Tod eines Feindes, ist unangebracht. Aus der rechten Ecke Deutschlands kamen Äußerungen, die in das krude Weltbild der neuen Populisten passen. Aber nicht in das einer Demokratie. Hass kann man nicht durch Hass besiegen.

Der IS ist an dem Willen zur Besonnenheit, bei aller Trauer, gescheitert. Zahlreiche Razzien fanden in ganz Deutschland statt, die Taktik der Polizei ist verständlicher Weise undurchsichtig und sollte es auch bleiben.

Anis Amris Flucht nach Mailand ist genauso mysteriös, wie die eigentliche Tat und die Vorbereitungen. Wie und wo und wann überwältigte er den polnischen Fahrer, den er dann auch ermordete? Das ist eine der vielen Fragen, die nach dem Tod des Tunesiers offen bleiben.

Anis Amri war der Typ feiger Mörder, den das Regime des IS kreiert. Anderes steht einer islamistischen Terrorgruppe nicht zu Gesicht.Der IS produziert gefährliche Feiglinge, die sich von Angst der möglichen Opfer nähren.
Wo sind die Hintermänner des Tunesiers geblieben?
Wer sind diese?
Sicher war Amri nicht in der Lage, eine Aktion wie den Anschlag auf den Weihnachtsmarkt alleine auszuführen. Er hatte Helfer. Diese Hintermänner, logistischen Netzwerke sind das eigentliche Ziel der Abwehr weiterer Taten.

Ohnehin muss Europa nun aus der Reserve kommen, aus der Defensive in die Offensive übergehen, ohne dabei seine hohen Ziele zu verraten.

Die Rufe werden lauter, mutmaßliche Gefährder, bei Einhaltung der Menschenrechte, zu internieren. Diese Überlegung muss nun zu einer fruchtbaren Diskussion führen. Wer sich als Soldat einer menschenverachtenden Doktrin versteht, sollte sich nicht wundern, wenn er in der Freiheit nicht mehr agieren kann, sondern auch wie ein Kriegsgefangener behandelt wird.

Wem die Demokratie zuwider ist, sollte deren Vorzüge auch im Ernstfall verstehen. Für die öffentliche Sicherheit in Europa ist es von enormer Wichtigkeit, die „Kombattanten“, in diesem Fall, die Gefährder, aus dem „Schlachtfeld“ zu nehmen.

Attentat de Berlin: Une caméra embarquée a… von 20Minutes

"Relief" in Germany as Berlin attacker is shot… von ODN

Attack in Berlin von dekaavram
Hier der Originaltext des Bundeskriminalamtes in arabischer Sprache

12 total views, 1 views today

Sending
User Review
0 (0 votes)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.