Syrien: Das Morden geht in Aleppo weiter

Bilder zeigen das Grauen real. Niemand, der bei Verstand ist, sollte davor weglaufen.
Hinsehen.
Manchmal hat der Betrachter aus der Ferne den Eindruck, das keine der beteiligten Parteien überhaupt nach Frieden sucht. Der Waffenstillstand war genauso filigran, wie der feste Wille diesen zu brechen, als er geschlossen wurde.
Die Menschen in Aleppo scheinen nur Schachfiguren auf dem Brett von Assad oder Putin, der Amerikaner zu sein. Ein paar mehr Tote, den Lauf der Welt nach Profit aus Waffengeschäften und der Gier nach Macht, unterbricht sicher der eine oder andere Giftgas- oder Fassbombenabwurf aus einem Hubschrauber nicht. Es ist erbärmlich.

Manchmal will man schreien, wenn man das Leid der Zivilbevölkerung sieht.
Es ist simpler Mord aus Habgier, der sich seit Jahren in Syrien abspielt, hierbei müssen sich alle an die Nase fassen, die an dem Konflikt beteiligt sind. Dafür riskieren die, die meinen die Welt regieren zu müssen, den Exodus von Millionen und das Erstarken von IS.
Bleibt die Frage, wann hört das Morden auf oder ist ein Ende nicht vorgesehen?
Das Spiel des Krieges ist grausam.

Quelle: Screenshot instagram / ayusukmawati_ksa/ Riyad, Saudi Arabia
Quelle: Screenshot instagram / ayusukmawati_ksa/
Riyad, Saudi Arabia

29 total views, 6 views today

Sending
User Review
0 (0 votes)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.