Schießwütige RAF Rentner update 3.0

0
191
Gesuchte RAF Räuber Screenshot: LKA Niedersachen
Werbung

Abenteuerliche Umstände

Unerklärliche Pannen nach dem letzten Überfall am 25.Juni, in Cremligen bei Braunschweig, auf einen Geldtransporter und das Dänische Bettenlager im dortigen Gewerbegebiet werfen neue Überlegungen auf, die die Polizei derzeit noch von sich weist. Drei Maskierte schossen unter den Augen der Polizei, ein Polizist war zu diesem Zeitpunkt mit seinem Kind einkaufen, in die Luft und in die Decke des Marktes und entkamen mit einer relativ hohen Beute.

Staub, der seinem Namen mittlerweile alle Ehre macht, machte sich aus diesem und entkam ungesehen und ungehindert, obwohl ihn der Polizist verfolgte, dann aber, aus bisher nicht gekannten Gründen abbrach.
Wie in guten alten Zeiten wurden von den alternden Pistoleros die Panzerfaust und die Mp vorgehalten.

Mehrere Fahrzeuge wurden vor der Tat gekauft und mit gestohlenem Kennzeichen versehen. Nichts dazugelernt, nur werden die Überfälle immer brutaler, hört man aus Polizeikreisen. Nun wurde die Fahndung, nach Auswertung von Handydaten auch auf die Niederlande ausgeweitet, da man bis dorthin eine Spur verfolgen konnte.

Die Polizei hat in diesem Zusammenhang einen ganzen Fragenkatalog erstellt, wer also etwas gesehen hat, oder wie ein Zeuge, einen der Täter, Staub, erkannt haben will, soll sich bitte bei den zuständigen Behörden melden.

loading…


Werbung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!

Ich stimme zu.

Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.