Zeitgeschichte

Viva el Comandante- ein Nachruf auf Fidel Castro

Cuba Libre, Havanna, 2015 All Copyrights by Marinella Charlotte van ten Haarlen

Er ist tot.Fidel Castro starb im Alter von 90 Jahren.

Man will es nicht glauben. Der, der zahllose Mordanschläge überlebte, ist für immer verstummt. Der, der als unsterblich galt, schon zu Lebzeiten.

Was bleibt von dem Juristen, Revolutionär, Freiheitskämpfer, Monologist, Staatschef Fidel Castro?

El Commandante war einer der charismatischsten Führer seiner eigenen Philosophie. Von ihm bleibt ein Schulsystem, eine Gesundheitsversorgung und der gescheiterte Versuch populistischen Sozialismus auf Kuba einzuführen.

Vor seinem Versuch, den USA über Jahrzehnte die Stirn zu bieten, kann man nur den Hut ziehen.

Vor der schäbigen Diktatur, die Castro errichtete, die Hunger, Folter und menschenunwürdige Verhältnisse in Kuba brachten, Krieg in Angola, muss sich Castro vor der Geschichte schämen.Vor seiner ungetrübten Hilfsbereitschaft für andere Völker einzustehen nicht.
Seine stundenlangen Reden waren die eines Selbstdarstellers, der dem Volk seine durchaus ehrenwerten Gedanken niemals vermitteln konnte. Der leere Magen konnte nicht mit politischen Ideen gefüllt werden.

Hoffentlich findet der unruhige Geist Fidels Castros nun nach aufregenden 90 Lebensjahren ein weinig Frieden.
Zu wünschen wäre es ihm.

Geschmackloser ging es nicht mehr, als Exil-Kubaner den Tod ihres “ Erzfeindes“ in Miami feierten.

About the author

Die Redaktion

Add Comment

Click here to post a comment

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Werbung

Werbung

Folge mir auf Twitter

Musik für Syrien

Jukebox-Bruce Springsteen-Hungry Hearts